Braunhaariger Tintling

Braunhaariger Tintling, Coprinus auricomus

Braunhaariger Tintling, Coprinus auricomus

Braunhaariger Tintling, Coprinus auricomus

Dieser Pilz ist ungenießbar

 

Der Braunhaarige Tintling ist auch bekannt unter dem Namen Braunhaariger Scheibchentintling und gehört zu den ungenießbaren Pilzen.

Der Braunhaarige Tintling gehört zur Gruppe der Lamellenpilze und ist kein Speisepilz sondern gehört zu den ungenießbaren Pilzen, die man in den Wäldern finden kann.

Hut

Der Hut des Braunhaarigen Tintlings wird zwischen 1 cm und 4 cm im Durchmesser. Der Hut dieses Pilzes ist rostbraun bis dattelbraun und wenn der Pilz älter wird, wird der Hut sogar schwarzbraun. Ist der Braunhaarige Tintling jung, ist sein Hut walzenförmig. Im Alter wird der Hut zunehmend glockig und breitet sich mehr und mehr aus, bis er dann fast flach wird. Manchmal bekommt der Hut des Braunhaarigen Tintlings einen kleinen Buckel im Alter. Die Oberfläche des Pilzes ist bei Feuchtigkeit glänzend und zur Mitte hin dunkler als am Hutrand. Der Hut des Braunhaarigen Tintling ist zu dreivierteln gerieft.

Lamellen

Die Lamellen des Braunhaarigen Tintling sind schmal angeheftet bis frei und wachsen dicht gedrängt. Die Farbe der Lamellen ist anfangs trüb weißlich und später bräunlich. Ist der Pilz älter, färben sich die Lamellen grauschwarz.

Stiel

Der Stiel des Braunhaarigen Tintling wird maximal 14 cm land und maximal 0.5 cm breit. Die Form des Stiels ist zylindrisch. Der Stiel des Braunhaarigen Tintling ist hohl und seh zerbrechlich. Die Farbe des Stiels ist, wenn der Pilz jung ist, weiß und wird im Alter zunehmend ockerfarben.

Fleisch

Der Braunhaarige Tintling hat sehr dünnes und zerbrechliches Fleisch. Der Geruch dieses Pilzes ist nichtssagend, das bedeutet dieser Pilz riecht nach nichts, vielleicht ein wenig nach Erde. Der Geschmack des Pilzes ist erdig und nicht lecker und somit ungenießbar.

Vorkommen

Der Braunhaarige Tintling wächst Überwiegend im Frühjahr. Der Braunhaarige Tintling wächst in Gruppen. Zu finden ist der Braunhaarige Tintling in Laubwäldern und in Nadelwäldern und er wächst sehr gerne und oft an morschem Holz.

Kommentare sind geschlossen.