Orangefuchsiger Rauhkopf

Orangenfuchsiger Rauhkopf Cortinarius orellanus

Orangenfuchsiger Rauhkopf Cortinarius orellanus

Orangefuchsiger Rauhkopf – Cortinarius orellanus

Achtung: Dieser Pilz ist tödlich giftig

Der Orangefuchsige Raukopf bildet wird etwa 8 cm breit und etwa 10 cm hoch. Der Orangefuchsige Rauhkopf wächst in Laubwäldern

 

Der Hut des Orangefuchsigen Raukopf

 

Der Hut des Orangefuchsige Raukopf ist, wenn der Pilz noch jung ist, geformt wie eine Glocke. Im Laufe der Reifung wird der Hut des Orangefuchsige Raukopf zunehmend flacher, bis der Hut dann gänzlich flach wir und einen kleinen Buckel bekommt.

Die Oberfläche des Hutes des Orangefuchsige Raukopf ist matt und faserig und ein wenig feinschuppig und trocken. Außerdem ist der Hut des Orangefuchsige Raukopf mit einem glattem, scharfem und etwas eingerissenem Rand bestückt. Der Hut des Orangefuchsige Raukopf ist satt orange rostbraun gefärbt.

Die Lamellen des Orangefuchsigen Raukopf

 

Der Orangefuchsige Raukopf hat breite angewachsene Lamellen. Die Lamellen haben in etwa die selbe Farbe wie der Hut, werden also mit der Zeit braun.

Der Stiel vom Orangefuchsigen Raukopf

 

Der Stiel wird bis zu 15 Millimeter stark. Der Stiel des Orangefuchsige Raukopf ist geformt wie ein Zylinder. Der Stiel hat auch die selbe Farbe wie Hut und Lamellen.

Das Fleisch des Orangefuchsigen Raukopf

 

Das Fleisch des Orangefuchsigen Raukopfes ist fest und gelblich und direkt unter der Huthaut ein wenig rostbraun.

Das Gift des Raukopfes

 

Der Orangefuchsige Raukopf gehört zu den gefährlichsten Giftpilze der Welt. Das Gift des Orangefuchsige Raukopf ist das Gift Orellanin. Dieses Gift führt zum Versagen der Nieren und zum Versagen anderer Organe.

Der Verzehr des Pilzes ist deshalb so gefährlich, weil die Symptome erst 3 bis 14 Tage nach dem Verzehr auftauchen und es somit nicht einfach ist, eine Vergiftung auf den Orangefuchsigen Raukopf zurück zu führen.

Eine Vergiftung durch einen Orangefuchsigen Raukopf eher selten, weil dieser Pilz den gewöhnlichen Speisepilzen eher nicht so ähnlich ist. Am öftesten wird der Orangefuchsige Raukopf mit dem Pfifferling verwechselt.

Kommentare sind geschlossen.